Nachrichten

Sprachenschnupperkurse 2015

13.12.2015

Am Freitag, dem 18.12.2015, finden an der Voß-Schule nun zum fünften Mal die vorweihnachtlichen Sprachenschnupperkurse statt. Wie in den letzten Jahren bietet die Voß-Schule auch dieses Jahr wieder am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien Sprachenschnupperkurse an.

Dieses Mal haben sowohl die Acht- und Neuntklässler als auch die neuen Schüler/Innen der Orientierungsstufe die Möglichkeit, einen Unterricht der ganz anderen Art zu genießen: In der 1.-3. Stunde können sie in eine von 19 verschiedenen Sprachen hineinschnuppern. Von Spanisch abgesehen, werden all diese Sprachen an schleswig-holsteinischen Schulen grundsätzlich nicht unterrichtet.

Gerade die Vorweihnachtszeit bietet so eine passende Gelegenheit, nicht nur Berührungsängste gegenüber - manchmal nur scheinbar - Fremdem abzubauen, sondern vielleicht sogar Begeisterung für andersartige Kulturen und Sprachen zu entdecken. Vielleicht ergibt sich daraus auch so manch eine interessante Weichenstellung für die Zukunft. Denn neben europäischen Sprachen wie Italienisch, Spanisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Isländisch, Serbisch, Russisch, Polnisch, Türkisch, Altgriechisch und Plattdeutsch stehen auch noch viel exotischere Sprachen zur Wahl wie Afghanisch, Chinesisch, Ivrit, Arabisch, Urdu-Arabisch und Japanisch. Als Dozenten haben sich neben Lehrern des Kollegiums sehr viele Eltern, zudem ehemalige und aktive Schüler zur Verfügung gestellt.

Inhaltlich stehen wiederum wichtigste, typische Redewendungen, Alltagsgespräche sowie die Zahlen von 1-10 im Vordergrund. Natürlich wird auch Landeskunde eine Rolle spielen und ob bzw. wie im jeweiligen Land Weihnachten gefeiert wird. Schwerpunkt ist das AKTIVE Sprechen und Ausprobieren der Sprache.

Schon in den letzten Jahren rief diese Art des vorweihnachtlichen Unterrichtens ein sehr positives, manchmal sogar begeistertes Echo in der Schülerschaft hervor. Als besonders wertvoll hat sich bewiesen, dass die Schüler nicht nur einige Worte und Redewendungen in einer fremden Sprache erlernen, sondern für Politik, Kultur und Lebensweise sensibilisiert werden. Erfahrungsgemäß bleibt das geweckte Interesse weit über den Kurs hinaus lebendig.

So wird an diesem Tag wieder auf eine ganz besondere Art Weihnachten eingeläutet - mit Blick in die weite und vielleicht dann doch nicht mehr so fremde Welt.

M. Himmerkus