Nachrichten

„Das Märchenkomplott“ debütiert am Freitag in der Voß-Schule

07.06.2016

Gegen Ende des Schuljahres wird es in der Aula der Johann-Heinrich-Voß-Schule immer eng. Theater-Projekt, Musical der Unterstufe, Musical der Mittel- und Oberstufe - die Aufführungen reihen sich nur so. Mit dem "Märchenkomplott" der Theater-AG steht an diesem Wochenende nun das letzte große Bühnenspektakel an.

Bei dem Stück handelt es sich allerdings nicht um ein Märchen, wie man vielleicht vermuten könnte. " 'Das Märchenkomplott' ist vielmehr eine Kriminalgeschichte", erzählt AG-Leiterin Janina Herrmuth. Ein Krimi, angesiedelt in der Welt der Märchen und Fabeln. Dort herrscht helle Aufregung. Eine Serie mysteriöser Todesfälle erschüttert das Märchenland. Als auch prominente Mitglieder der Märchengesellschaft tot aufgefunden werden, setzt das Erste Allgemeine Märchendezernat ein schrulliges Ermittlerteam auf den Fall an. Und so stolpern die unkonventionellen Polizisten Lukas Zorn (Jonathan) und Sebastian Gleichsam (Finn) durch ein wirres Geflecht aus Lügen, Anschuldigungen und Intrigen. Um den nächsten Mord zu verhindern und den Mörder zu verhaften, zögern die Kommissare auch nicht, sich mit den Mächtigen der Märchenwelt anzulegen. So entwickelt sich ein oft urkomisches Spiel mit schrägen Charakteren und Querverweisen durch die ganze Märchen- und Fantasywelt.

Doch trotz bei all absurder Komik bleibt "Das Märchenkomplott" stets ein spannender Krimi und vermag so auch all jene zu begeistern, die mit Märchen nicht allzu viel am Hut haben. AG-Leiterin Herrmuth hat das Werk selber geschrieben. Ein maßgeschneidertes Stück bietet einige Vorteile. "Jeder der rund vierzig Schüler hat zumindest eine kleine Rolle mit einigen Sätzen bekommen", betont Herrmuth. Das sorgt wiederum für ordentlich Arbeit. Anstatt durch aufwendige Bühnenbilder solle "Das Märchenkomplott" durch intensives Spiel und tolle Kostüme überzeugen. Und so wird noch einiges an Arbeit in die imposanten Kleider und Gehröcke zu stecken sein, bis für die Premiere diesen Freitag alles perfekt ist. Am Samstag, dem 11.06 und Montag, dem 13.06, finden weitere Vorstellungen statt. Beginn ist um 19:30, Einlass ab 19:00. Tickets können wochentags von 7:00 bis 13:30 im Sekretariat der Schule erworben werden. Alternativ ist auch eine Reservierung per E-Mail an janina@herrmuth.de möglich, die reservierten Karten können an der Abendkasse abgeholt werden. Karten sind auch ohne Reservierung an der Abendkasse erhältlich. Der Eintritt beträgt für Schüler 3€, für Erwachsene 5€.

F. Schädlich

Vielen Dank an http://www.der-reporter.de für die Erlaubnis der Veröfffentlichung.