Nachrichten

Voß-Schule turnte sich beim Landesfinale auf den 3. Platz

24.02.2017

Am Dienstag, den 21. Februar, turnten die Schülerinnen der Johann-Heinrich-Voß-Schule (Clara, Lisa, Kara, Milena, Luisa, Ersatz: Maya) in Großhansdorf beim Landesentscheid JtfO in der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2002-2005). Die Konkurrenz war stark, wie sich schon beim Einturnen feststellen ließ. Besonders Trittau und Schenefeld zeigten sichere Übungen.

Nach einem gelungenen Start der Voß-Schulmannschaft am Stufenbarren folgte der Balken. Bereits beim Einturnen zeigte sich die Nervosität der Schülerinnen, da sie nicht so sicher wie im Training turnten. Leider mussten die Mädchen schließlich im Wettkampf an diesem Gerät allein 2 Punkte für Stürze hergeben. Für weitere kleine Punktabzüge sorgte der ein oder andere Wackler.
Am Boden überzeugte die Mannschaft der Voß-Schule jedoch mit fünf sauber geturnten Übungen und erlaubte sich nur wenige Fehler. Auch am Sprung turnten die Mädchen sichere Sprünge und bestätigten ihre Leistungen aus dem Training.
Überraschenderweise erreichte die Voß-Schule am Ende des Wettkampfes den 3. Platz von 15 Mannschaften hinter Trittau und Schenefeld und war nach dem großen Patzer am Balken mehr als zufrieden mit dem Ergebnis.
Besonders erfreulich war die Platzierung von Kara und Milena in der inoffiziellen Einzelwertung: Sie belegten den 3. und 7. Platz von 75 Turnerinnen.

Abschließend sei erwähnt, dass der Wettkampf in der Wettkampfklasse III vor einigen Jahren vom Deutschen Turnerbund an die „Kür modifiziert“-Anforderungen angepasst worden und deshalb leider die erfolgreiche Teilnahme einer Schule ohne starke Vereinsunterstützung nicht mehr möglich ist.
Deshalb möchte ich mich herzlich bei Janina Peglow und Susann Meyer vom PSV Eutin für die umfangreiche Unterstützung vor und während des Wettkampfes bedanken. Sie haben auch die beiden Turnerinnen, die nicht regulär in ihrer Kunstturnriege trainieren, während der Trainingszeiten auf das Landesfinale vorbereitet.

P. Junker