Nachrichten

Afrikanisches Trommeln an der Johann-Heinrich-Voß-Schule

15.09.2019

Am Freitag, dem 20.9.2019, bekommen wir wieder Besuch aus Ghana. Morphius, den einige schon von Besuchen in den vergangenen Jahren kennen, ist wieder da.

Für die, die Morphius nicht kennen: Morphius Eurapson-Quaye (*1948) ist pensionierter Universitätsprofessor für afrikanische Musik, Tanz und Trommeln. Er hat ein Ausbildungszentrum in der Nähe von Winneba, Ghana, gegründet. Dort bekommen mittellose Jugendliche und junge Erwachsene eine dreijährige Berufsausbildung mit staatlich anerkanntem Abschluss: Hilfe zur Selbsthilfe. Informieren Sie sich gerne über das „Centre for talent expression“ (CTE) unter www.friends-of-africa.de.
Ich selbst habe mit meiner Familie im letzten Sommer eine dreiwöchige Reise nach Winneba unternommen. Wir haben im CTE gewohnt und konnten uns von der außerordentlichen Leistung dieser Schule überzeugen. Wenn Sie diese Schule mit einer Spende unterstützen möchten, können Sie das über mich oder über www.friends-of-africa.de machen.

Es ist jetzt bereits das fünfte Mal, dass Morphius zu uns an die Voß-Schule kommt. Es ist nicht nur das Trommeln, es ist ein Stück Afrika, das zu uns kommt in Person dieses sehr sympathischen und zugewandten Musikers.
Wenn Sie als Eltern Lust haben am 20.9. dazuzukommen: Herzlich willkommen!

Euch, liebe Schülerinnen und Schüler, wünsche ich jetzt schon viel Spaß mit Morphius!
Eure/Ihre, I. Lehmann